Image

 : 

#

Vote

Beschreibung:

Es macht durchaus Sinn, Grundkenntnisse der Programmierung früh im Leben zu erlernen Diverse Apps erleichtern Kindern den Einstieg. Die App "Tynker - Lerne zu Programmieren" gehört definitiv zu den ausgereiftesten und motivierendsten. Sie kann bereits ab Zyklus 1 eingesetzt werden. In Form eines Spiels waren die Kinder zum Weltraum Kadetten ausgebildet und erlernen ganz nebenbei die Grundlagen des Programmierens kennen. Der Motivationfaktor ist sehr hoch.

Einsatz:

Die App Tynker eignet sich, um die Grundlagen des Programmierens zu lernen. Es werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt. Tynker funktioniert ähnlich wie andere Programmier-Apps. Als erstes absolvieren die Lernenden verschiedene Lehrgänge. Gecodet wird in der tynkereigenen Programmiersprache. Diese lässt sich auf Knopfdruck in Swift Code (Programmiersprache von Apple) umwandeln. So können Parallelen zwischen Tynker und Swift aufgezeigt und das Fundament für "richtiges Programmieren " gelegt werden. Später lassen sich komplexere Projekte realisieren. Ausserdem kann man mit Tynker auch Lego Mindstorms Roboter programmieren und steuern. Sogar Drohnen von Parrot sind mit der App kompatibel.

Kommentar:

Beachte unbedingt die Schulversion.
Zusätzliche Erweiterungen sind erhältlich. Diese schalten weitere Herausforderungen zu neuen Themen frei.