Image

 : 

#

Vote

Beschreibung:
Als Ergänzung zu Google Maps und Google Earth wünscht man sich manchmal einen Atlas auf dem iPad. Jetzt gibt es ihn! Die App „Diercke Weltatlas digital" bringt den Schulatlas auf das iPad. Und dem nicht genug! Viele zusätzliche Funktionen machen die App zu einem unverzichtbaren Bestandteil des Schulunterrichts. Die schwere, gedruckte Ausgabe kann im Bücherregal getrost bleiben. Der Dreiecke Weltatlas digital beinhaltet sämtliches Kartenmaterial (zur Zeit erst 180 von 500 Karten) in einer perfekt Qualität. Die Karten lassen sich in verschiedene Ebenen unterteilen. Dadurch lassen sich überflüssige oder störende Elemente ausblenden. Auch ein Entfernungsrechner steht zur Verfügung, um Luftlinien zwischen zwei Orten berechnen zu können.
Einsatz:
Das Kartenmaterial lässt sich über den Beamer der Klasse präsentieren. Da man von den Karten unwesentliche Details und Informationen ausblenden kann, können sich die Lernenden auf das Wesentliche konzentrieren. Die integrierten Spiele bieten eine zusätzliche Abwechslung im Geografieunterricht. So müssen beispielsweise per Drag-and-Drop Begriffe auf entsprechende Symbole in einer Karte gezogen werden. Auch sind ausgewählte Maps in 3D an Bord. Diese lassen sich, wie bei Karten von Apple, frei drehen und analysieren. Der gesamte Diercke Weltatlas ist komplett durchsuchbar. Jeder Begriff, der auf den Karten auftaucht kann gesucht und gefunden werden. Bei Klick auf das Suchergebnis öffnet sich dann die entsprechende Karte und es wird an die Stelle mit dem Suchbegriff gezoomt.
Übrigens: Die Karten müssen einmalig heruntergeladen werden und stehen dann offline zur Verfügung.
Kommentar:
Auf eine solche App haben wir schon langen gewartet! Jetzt ist sie da! Hurra!