<i class="fa fa-apple"></i> Apple Watch auch in der Schweiz | iBlog

Apple Watch auch in der Schweiz

Endlich ! Die Apple Watch kommt am Freitag 26. Juni 2015 nun doch noch in die Schweiz. Auch in anderen Ländern wie Italien, Mexico, Singapur, Spanien, Südkorea und in Taiwan wird die Uhr neu verfügbar sein. Zu kaufen gibt es das begehrte Schmuckstück in den Apple Online Store, in den Apple Retail Stores und bei ausgewählten autorisierten Apple Händlern verfügbar sein. Die Apple Watch gibt es in drei verschiedenen Kollektionen.

Wir haben die Apple Watch bereits im Voraus getestet (Apple Watch Sport) und fassen unsere Erfahrungen für euch kurz zusammen:
Es ist nicht zu leugnen: Die Apple Watch ist das meisterwartete Gadget in diesem Jahr. Tatsächlich nahm sich der Technikriese aus Cupertino auch viel Zeit für die Entwicklung und Produktion.
Dementsprechend sind die Erwartungen an das neue Technikkwunder hoch.

An der Verarbeitung der Watch gibt es nichts auszusetzen: Die Uhr ist, wie man es sich von Apple gewohnt ist, hochwertig verarbeitet. Viele Android-Smartwatches wirken deutlich billiger.
Vollständig wasserdicht ist das Teil aber leider nicht. Ich habe sie zum Sporttreiben und Duschen getragen - das geht. Zum Schwimmen und Tauchen lege ich sie aber besser ab.
Das Display der Uhr ist ein berührungsempfindlicher Amoled-Bildschirm mit Retina-Auflösung. Die Farben sind kräftig und der Text selbst bei direkter Sonnenbestrahlung gut lesbar.
Speziell ist die Forsce-Touch-Technologie, Diese unterscheidet zwischen einem fester Berührung und einem nur leichten Touch. Je nachdem werden dadurch unterschiedliche Funktionen oder Aktionen aufgerufen.

Neben dem Touchscreen wird die Uhr über die Digitale Krone bedient. Das kleine Rädchen ist die zentrale Eingabetaste und ist mit dem Home-Button des iPad zu vergleichen. Hat man sich in einem Menü verloren, muss man die Krone nur oft genug drücken, bis man wieder auf dem "Homescreen" landet.





In der kurzen Zeit, in der ich die Watch nun trage, sind mir einige Funktionen wirklich positiv aufgefallen: So gefällt mir die Navigation mit der Uhr. Wenn man im Auto unterwegs ist, vibriert die Watch vor dem Abbiegen ganz leicht und zeigt über ein Pfeilsymbol, welchen Weg man einschlagen muss. Auch das Telefonieren über die Uhr funktioniert einwandfrei. So konnte ich mit der Uhr schon Gespräche entgegen nehmen, obwohl mein iPhone zwei Stockwerke höher lag. Ja - ich gebe es zu: Dass man ganz unauffällig SMS und Whatsup-Nachrichten am Handgelenk empfangen und beantworten kann, ist in manchen Situationen (Sitzungen, Nachtessen, etc.) sehr angenehm. Natürlich habe ich auch den Aktivitätstracker aktiviert - Ehrensache, dass man die Kreise im Verlauf des Tages schliesst.
Die Uhr bietet zahlreiche angenehme Funktionen. Natürlich lässt es sich auch ohne diese ganz gut leben. Aber es gibt auch noch Luft nach oben - und meiner Einschätzung nach, wird es nicht mehr lange dauern, bis man alles statt über das iPhone nur noch über die Apple Watch erledigt.

Natürlich entdecke ich jeden Tag wieder neue Features. Das bereitet mir persönlich viel Spass und immer wieder neuen Komfort.
Ich mochte meine Apple Watch lieber nicht mehr hergeben ;-)