Gerüchte | iBlog
Gerüchte

Neue EDU-Funktionen in iOS 9.3

iPad in der Schule - Apple wieder Mass aller Dinge!

In das neue Betriebssystem iOS 9.3 sollen neue Features für den Schulbereich integriert werden.
So wird es unter anderem eine Login-Möglichkeit für Schülerinnen und Schüler geben - eine Funktion, die sich Lehrerinnen und Lehrer schon lange gewünscht haben. Mit diesem Feature können sich Lernende an einem beliebigen iPad in der Klasse anmelden. Danach finden sie ihre persönliche Umgebung. Eine spannende Funktion für Schule, die noch keine 1:1 Lösung haben.

new fetures

Aber auch die mächtige Classroom App verspricht grossartiges. So kann die Lehrperson einerseits Lernende durch eine Lektion führen - alle haben den gleichen Bildschrim auf dem iPad oder der Bildschirm ist gesperrt. Andererseits kann die Lehrerin oder der Lehrer als Lernbegleiter die individuellen Fortschritte und Arbeiten einsehen.

Bildschirmfoto 2016-01-12 um 08.22.04

Auch das vorgestellte Verwaltungstool für "Schul-Administratoren" begünstigt eingie Vörgänge und Abläufe, So lassen sich spezielle Apple-ID's für Schülerinnen und Schüler erstellen. Auch das verwalten und verteilen von Apps, Books und Multimediadateien über MDM Lösungen (Bsp. FileWave, Caspar, etc.) wird über die Mac Anwendung vereinfacht.

Noch sind alle diese EDU-Funktionen Zukunftsmusik. Trotzdem zeigen Sie uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind! Wir sind gespannt und freuen uns auf diese innovativen Funktionen.

Mehr Infos findest du hier.




Und was bringt iOS 9?


Kaum sind iOS 8 und iPhone 6 auf dem Markt erhältlich, warten wir gespannt auf die neuen Features von iOS9 und den neuen iDevices. Es ist ein Phänomen, dass Apple nach all den Jahren dieser Hype in der Gesellschaft aufrecht erhalten kann.
Klar, dass da die Gerüchteküche brodelt und wir jede neue Info mit grossem Interesse verfolgen. So verrieten in den letzten Tagen Apple-Insider was wir vom neusten Betriebssystem erwarten dürfen:
Die letzten beiden Versionen von iOS hatten anfänglich immer wieder mit der Stabilität zu kämpfen. So brach eine Funkverbindung unerwartet ab oder HealthKit oder Safari verhielten sich nicht wie man wollte. Diese Facts hat Apple zur Kenntnis genommen. Bei iOS 9 soll das nicht mehr passieren. So will Apple ein spezielles Augenmerk auf die Stabilität werfen und lieber auf zu viele neue Funktionen und Designinnovationen verzichten. Es wird grosse Veränderungen unter der Haube geben, so dass einerseits die Performance andererseits die Stabilität verbessert werden kann.
Natürlich kommt Apple an Innovationen nicht ganz vorbei und so hofft man auf Funktionen wie Indoorkarten oder Transit. Inwieweit das neue iOS allerdings mit älteren iDevices kompatibel sein wird, ist noch nicht geklärt.
 



Spring Forward


Spring-Forward-tim-cook-main

Am 9. März findet im Yerba Buena Center in San Francisco die erste Keynote des Jahres 2015 statt. Gespannt warten Apple Fans auf weitere Details rund um die Apple Watch. Wie vor jeder Keynote brodelt die Gerüchteküche. Die smarte Uhr soll im April auf den Markt kommen. Über verschiedne Funktionen und auch die Preise wurden in den letzten Wochen viel spekuliert. So las man unter anderem über den Power Reservee-Modus, der die Uhr in eine Art Standbymodus versetzt. In dieser Form zeigt die Uhr „nur“ die aktuelle Zeit an und spart somit Energie. Eine weitere innovative Funktion der Uhr wäre die Steuerung von Apples HomeKit. Damit könnte man von seinem Handgelenk aus das Licht ein- bzw. ausschalten oder andere elektronische Haushaltsgeräte ansteuern.

Aber ist die Apple Watch die einzige Neuerung, welche auf der Keynote präsentiert wird. Oder stellt der Technikgigant aus Cupertino auch das iPad Pro vor? Die Gerüchte über ein überdimensionales iPad (12,9 Zoll Diagonale) reisen nicht ab. Mit grösster Wahrscheinlichkeit wird am Montag iOS 8.3 und Mac OS X 1010.3 lanciert. Damit hätte das Warten auf die neue Foto-App mit der iCloud Lösung ein Ende.

Möglich ist auch dass Apple Pay den Weg über den Atlantik nach Europa findet. Visa hat bereits Ende Februar mit einem neuen Sicherheitssystem den Weg für das Apple Bezahlsystem vorbereitet. Natürlich ist auch ein neues Apple TV überfällig.

Übrigens wird der Event live ins Netz übertragen.