Schule | iBlog
Schule

Neue EDU-Funktionen in iOS 9.3

iPad in der Schule - Apple wieder Mass aller Dinge!

In das neue Betriebssystem iOS 9.3 sollen neue Features für den Schulbereich integriert werden.
So wird es unter anderem eine Login-Möglichkeit für Schülerinnen und Schüler geben - eine Funktion, die sich Lehrerinnen und Lehrer schon lange gewünscht haben. Mit diesem Feature können sich Lernende an einem beliebigen iPad in der Klasse anmelden. Danach finden sie ihre persönliche Umgebung. Eine spannende Funktion für Schule, die noch keine 1:1 Lösung haben.

new fetures

Aber auch die mächtige Classroom App verspricht grossartiges. So kann die Lehrperson einerseits Lernende durch eine Lektion führen - alle haben den gleichen Bildschrim auf dem iPad oder der Bildschirm ist gesperrt. Andererseits kann die Lehrerin oder der Lehrer als Lernbegleiter die individuellen Fortschritte und Arbeiten einsehen.

Bildschirmfoto 2016-01-12 um 08.22.04

Auch das vorgestellte Verwaltungstool für "Schul-Administratoren" begünstigt eingie Vörgänge und Abläufe, So lassen sich spezielle Apple-ID's für Schülerinnen und Schüler erstellen. Auch das verwalten und verteilen von Apps, Books und Multimediadateien über MDM Lösungen (Bsp. FileWave, Caspar, etc.) wird über die Mac Anwendung vereinfacht.

Noch sind alle diese EDU-Funktionen Zukunftsmusik. Trotzdem zeigen Sie uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind! Wir sind gespannt und freuen uns auf diese innovativen Funktionen.

Mehr Infos findest du hier.




www.iPad-Schule.ch in Europa

Nächste Woche sind wir wieder einmal in Europa unterwegs! Nachdem wir im letzten Jahr an den Pädagogischen Hochschulen in Linz AT und Graz AT für Apple verschiedene Workshops geleitet haben, geht es dieses Jahr nach Deutschland.

stacks_image_22041

www.iPad-Schule.ch wird am Dienstag im Rahmen der Apple Leading Tour Germany in Frankfurt zwei Workshops anbieten. Danach geht es weiter nach Berlin! Auch dort stehen Bradley und Thomas wieder im Einsatz. Die neuen Workshops sind wunderbar! Hands-On (aktive Mitarbeit) steht im Zentrum! Sowohl der "iPad-Guru" wie auch der Neuling kann profitieren. Es hat für alle etwas dabei!
www.iPad-Schule.ch freut sich auf viele interessante Begegnungen!

stacks_image_22057

Berlin - Berlin - internationale Workshops

Eine spannende und intensive Zeit liegt hinter uns. Einmalig waren die zwei ALT Events in Berlin und Frankfurt. Vielen interessante Menschen sind wir begegnet. Danke, dass du an den Anlässen dabei warst - danke, dass wir dabei sein durften.

Event Berlin

Neue Vorsätze für 2015

Follow Your Heart - Inspiring Message ft. Steve Jobs / Alan Watts


Apple Summit in London

Vom 19. - 22. Januar 2015 sind wir an der Apple Summit in London. Wir freuen uns auf den internationalen Austausch mit Lehrpersonen aus ganz Europa. Die vielen innovativen Ideen und Praxisbeispiele geben wir gerne in Form eines Workshops an dein Team weiter.

Melde dich bei uns.

openminds

Musizieren hipp, hipp, hurra

Unter dem Motto „Musikunterricht im Fokus“ vergibt die Society Of Music Merchants e. V. den Europäischen SchulmusikPreis. Der diesjährige Gewinner ist die Schule Webersberg, Homburg. Die Förderschule für Kinder mit körperlicher und motorischer Behinderung wird für ihre herausragende schulmusikpädagogische Arbeit ausgezeichnet.
In Webeisberg besuchen rund 130 Schülerinnen und Schüler mit körperlicher Behinderung den Unterricht. Seit dem Schuljahr 2014/2015 gibt es die iPad-Band. Das Ziel dieser einmaligen Band ist es, den körperlich schwerbehinderte Schülern das Musizieren zu ermöglichen. Dies geschieht mit Hilfe des iPad und der App Garage Band. Geleitet wird die Band von Patrick Schäfer.

Link zur Schule: http://www.sfkhomburg.de




Positive Bilanz aus iPad-Projekt

iPads eignen sich gut als Lehr- und Lerninstrument. Sie gehören definitiv in die Volksschule! Das ist das Ergebnis des zwei Jahre dauernden Versuchs "myPad“ der Pädagogischen Hochhole der Fachhochschule Nordwestschweiz im Auftrag des Kanton Solothurns.

Seit 2012 haben Kinder und Jugendliche ab der 3. Primarschulklasse bis zur 3. Sekundarschulklasse mit dem iPad im Unterricht gearbeitet. Auch war eine Klasse der Kantonsschule und der Berufsfachschule in das Projekt involviert. Die gemachten Erfahrungen waren positiv. Der Kanton Solothurn erlässt nun neue Empfehlungen für die Schulen.

ipad-schule3


Digitalen Medien unterstützen die Lernenden dabei, ihre Lernstrategien besser zu organisieren und zu erweitern. Auch die involvierten Lehrpersonen der 14 Pilotklassen äusserten ich positiv zum Schulversuch: Die iPads hätten ihnen neue Möglichkeiten eröffnet. So wurde der Unterricht spannender und bunter. Neben dem Schulstoff werden den Kinder und Jugendlichen einen verantwortungsvolleren Umgang mit neuen Medien aufgezeigt. Sogar die Eltern hätten bei ihren Kindern eine erhöhte Selbstständigkeit und Eigenverantwortung festgestellt.

Der Bildungsdirektor Remo Ankli plant in Zukunft eine 1:1 Lösung. Alle Schülerinnen und Schüler sollen ein eigenes Gerät besitzen und sowohl in der Schule wie auch zu Hause nutzen können.

Hier geht's zum Schlussbericht

Vortrag "Die 10 Irrtümer"

Ein spannender Beitrag von Christian Spannagel, In seinem Vortrag analysiert er zehn Irrtümer im Bezug auf den Einsatz digitaler Medien in der Schule:





Das Wichtigste nochmals in Kürze:
  1. Schüler können schon alles.
  2. Die Schule ist nicht zuständig.
  3. Die Schule muss überwiegend vor Gefahren warnen.
  4. Computer lösen Lehrer ab.
  5. Digitale Medien erleichtern das Lernen.
  6. Digitale Medien lösen analoge ab.
  7. Ich muss mich mit diesen Technologien jetzt noch gar nicht auseinandersetzen.
  8. Mit der nachrückenden Lehrergeneration ändert sich alles.
  9. Zeit, die ich heute in digitale Medien stecke, spare ich später.
  10. Ich kann das nicht.

Hurra - unser Buch ist da!



Endlich! Unser Buch ist da. Nach monatelanger Arbeit haben wir es endlich geschafft. „Das iPad geht zur Schule“ ist endlich im iBookstore von Apple erhältlich.
Bildschirmfoto 2015-01-24 um 06.19.53

In einfacher Sprache erklären wir dir alles, was du über das iPad wissen musst. Gibt es eine „Kindersicherung“ auf dem iPad? Was ist das Kontrollzentrum? Wo stelle ich den „Single Mode“ ein? Solche und ähnliche Fragen, die in unseren zahlreichen Lehrerweiterbildungen aufgetaucht sind, beantworten wir in unserem Buch. Wir haben unser Werk nicht mit Details und technischem Knowhow überladen, sondern beschränkt uns auf das Wesentlichste. Es ist viel mehr eine Wegleitung für den Praktiker, der sich lieber auf seinen Unterricht konzentrieren möchte, als Fachliteratur zu wälzen. Trotzdem empfehlen wir das Werk auch für erfahrene Anwender, da es auch zahlreiche Tipps und Tricks für deinen Schulalltag enthält.